> was-ist-taltz
SCHLIESSEN
Was ist Taltz® und wofür wird es angewendet?

Taltz® enthält den Wirkstoff Ixekizumab.
Ixekizumab gehört zur Arzneimittelklasse der sogenannten Interleukin (IL)-Inhibitoren. Dieses Arzneimittel neutralisiert die Aktivität eines Proteins, das IL-17A genannt wird und Psoriasis begünstigt.
Taltz® wird angewendet zur Behandlung einer Hauterkrankung mit der Bezeichnung „Plaque-Psoriasis“ bei Erwachsenen mit einer mittelschweren bis schweren Form dieser Erkrankung. Taltz® bewirkt eine Linderung der Anzeichen und Symptome der Erkrankung. Die Behandlung mit Taltz® hilft Ihnen durch eine Verbesserung der Hauterscheinungen und durch eine Linderung Ihrer Symptome wie Schuppung, Juckreiz und Schmerzen.

Psoriasis-Arthritis Taltz® wird angewendet zur Behandlung einer Erkrankung mit der Bezeichnung „Psoriasis-Arthritis“. Dabei handelt es sich um eine entzündliche Erkrankung der Gelenke, die häufig zusammen mit Plaque- Psoriasis auftritt. Wenn Sie an einer aktiven Psoriasis-Arthritis leiden, werden sie zunächst mit anderen Medikamenten behandelt. Falls Sie unzureichend auf diese Medikamente ansprechen, erhalten Sie Taltz®, um die Anzeichen und Symptome der Erkrankung zu mildern. Taltz® kann alleine oder in Kombination mit einem anderen Medikament, genannt Methotrexat, angewendet werden. Wenn Sie Taltz® verwenden, werden die Anzeichen und Symptome der Erkrankung gemildert, wird sich die körperliche Funktionsfähigkeit verbessern (Fähigkeiten, normale tägliche Aktivitäten auszuführen) und die Gelenkschädigungen werden aufgehalten.

Wichtige Aspekte bei der Behandlung mit Taltz®

Bitte beachten Sie die in der Gebrauchsinformation von Taltz® enthaltenen Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen und besprechen Sie diese mit Ihrem Arzt oder medizinischen Fachpersonal, bevor Sie Taltz® anwenden.

  • Infektionen können während der Behandlung mit Taltz® stärker ausfallen. Gehen Sie daher frühzeitig zum Arzt, wenn Sie eine Infektion haben (z.B. grippaler Infekt, Pilzinfektion).
  • Sie benötigen eine Impfung? Bitte besprechen Sie dies mit ihrem Arzt.
  • Bitte wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn Sie eine Schwangerschaft planen.
  • Taltz® ist für die Langzeitbehandlung bestimmt. Sie sollten die Anwendung von Taltz® nicht abbrechen, ohne vorher mit Ihrem Arzt gesprochen zu haben.
  • Bitte beachten Sie die zusätzlichen Informationen in der Gebrauchsinformation von Taltz® Fertigpen oder Fertigspritze. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker bzw. an das medizinische Fachpersonal.
Mögliche Nebenwirkungen von Taltz®

Die Nebenwirkungen von Taltz® wurden in klinischen Studien untersucht. Wie alle Arzneimittel
kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Schwerwiegende Nebenwirkungen:

  • Mögliche schwerwiegende Infektion (können bis zu 1 von 100 Personen betreffen)
  • Schwerwiegende allergische Reaktion (1 von 1000 Personen)

Andere Nebenwirkungen, die berichtet wurden:

  • Sehr häufige Nebenwirkungen (können mehr als 1 von 10 Personen betreffen):
    • Infektionen der oberen Atemwege mit Symptomen wie Halsschmerzen und verstopfter Nase (Nasopharyngitis)
    • Reaktionen an der Injektionsstelle (z. B. gerötete Haut, Schmerzen)
  • Häufige Nebenwirkungen (können bis zu 1 von 10 Personen betreffen):
    • Übelkeit
    • Tineainfektionen (Pilzinfektionen), wie Fußpilz
    • Schmerzen im hinteren Halsbereich
    • Herpes an Mund, Haut und Schleimhäuten (Herpes simplex, mukokutan)

Gelegentliche Nebenwirkungen (können bis zu 1 von 100 Personen betreffen):

  • Mundsoor (orale Candidose)
  • Grippe
  • laufende Nase
  • bakterielle Hautinfektion
  • Nesselsucht
  • Augenausfluss mit Juckreiz, Rötung und Schwellung (Bindehautentzündung)
  • Anzeichen einer geringen Anzahl weißer Blutkörperchen, wie Fieber, Halsschmerzen oder Mundgeschwüre infolge von Infektionen (Neutropenie)
  • niedrige Zahl der Blutplättchen (Thrombozytopenie)
  • Ekzem
  • Ausschlag
  • plötzliches Anschwellen von Gewebe an Hals, Gesicht, Mund oder Rachen (Angioödem).

Weitere mögliche Nebenwirkungen siehe Gebrauchsinformation Taltz® Fertigpen oder Fertigspritze.

Bitte beachten Sie die zusätzlichen Informationen in der Gebrauchsinformation von Taltz® Fertigpen oder Fertigspritze.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker bzw. an das medizinische Fachpersonal.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in der Gebrauchsinformation angeführt sind. Zur Meldung von Nebenwirkungen oder Reklamationen zu Ihrem Arzneimittel wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Ihre lokale Lilly-Niederlassung unter 01/71178-0. Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das nationale Meldesystem anzeigen: http://www.basg.gv.at/ bzw. nebenwirkung@ages.at.
Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit von Arzneimitteln zur Verfügung gestellt werden.